Audi S4 – Viel Leistung elegant verpackt

Top-Version mit 354 PS feiert Weltpremiere auf der IAA

Audi präsentierte bereits vor ein paar Wochen die neuste Generation des A4. Auf der IAA 2015 folgt nun die Top-Version S4 mit 354 PS, die in Frankfurt Weltpremiere feiert.

Audi S4 vorne

Der neu entwickelte 3.0 TFSI mit Benzindirekteinspritzer überträgt seine Leistung – wie soll es auch anders sein – auf alle vier Räder. Dank Turboaufladung stehen die maximal 500 Nm Drehmoment des V6-Motors in einem breiten Drehzahlband zwischen 1.300 bis 4.500 1/min zur Verfügung. Somit ergeben sich Fahrleistungen, die man nicht von einem Mittelklassefahrzeug erwartet. Der S4 beschleunigt von 0 auf 100 km/h in 4,7 Sekunden und wird bei einer Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h elektronisch abgeriegelt.

Audi S4 Motor

Trotz solcher Leistungsdaten verspricht Audi einen Kraftstoffverbrauch von unter 7,4 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von 170 Gramm pro Kilometer entspricht. Neben dem effizienten Motor, der Gewichtsreduzierung und den guten cw-Werten sorgt die neue Achtstufen-tiptronic, die bei Bedarf in den Freilauf schalten kann, für niedrige Verbrauchswerte.

Audi S4 Abrisskanten

Audi S4 Außenspiegel

Der S4 legt beim Design Wert auf sportliches Understatement. Große Spoiler, dicke Auspuffendrohre sucht man hier vergebens – kein Auto also für den großen Auftritt. Äußerlich werden die meisten nicht erkennen, welches Leistungspotential sich unter dem eleganten Blechkleid befindet. Der Maßanzug ist trotzdem sportlich geschnitten. Am ehesten fallen die Außenspiegelgehäuse in Aluminiumoptik auf. Darüber hinaus sind die Lufteinlässe in der Frontschürze ausgeprägter konturiert – genau wie die Schwellerleisten. Hinten ziert eine schmale Abrisskante die Gepäckraumklappe, die zudem für eine bessere Aerodynamik sorgt. Auspuffrohre gibt es trotzdem, wenngleich sich die vier Endrohre elegant in den S-Heckstoßfänger einfügen und garantiert für einen sportlichen Sound sorgen.

Audi S4 hinten

Audi S4 Cockpit

Dem sportlichen Fahrer erwartet das, wofür Audi bekannt ist: ein eleganter Innenraum mit bester Verarbeitungsqualität. Vorne gibt es S‑Sportsitze mit integrierten Kopfstützen in einer Kombination aus Leder-Perlnappa und Alcantara. Die Sitzwangen sind separat einstellbar und verfügen sogar über eine Massagefunktion. Wie beim A4 gibt es auch beim S4 Platz für bis zu fünf Personen und jeder Menge Gepäck. Der Kofferraum der Limousine hat ein Fassungsvermögen von 480 Litern, das des Avant sogar 505 und bei umgeklappter Rücksitzbank sind es sogar bis zu 1.510 Liter.

Audi S4 Sportsitze

Wer nun auf den Geschmack gekommen ist und die Limousine oder den praktischen Avant sein eignen nennen möchte, der muss sich bis 2016 gedulden, denn dann liefert Audi seine beiden neuen S-Modell aus. Die „normalen“ Versionen sind bereits ab Ende diesen Jahre verfügbar. Die ab Marktstart verfügbaren Motoren leisten zwischen 150 und 272 PS. Ein erster Fahrbericht wird hier in Kürze folgen.

Audi S4 Räder

Audi S4 vorne tief

Über Daniel Przygoda (20 Artikel)
Wirtschaftsingenieur (B.Sc.) und seit 2015 Redakteur bei Automotive-Technology.de und Automobil-Blog.de. Seit 2006 für Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer tätig - erst im CAR-Institut (Center Automotive Research) der Universität Duisburg-Essen, nun bei D+S Automotive GmbH. Projektbeteiligungen u.a. am CAR-Symposium, CAR-connects, RUHRAUTOe, Automechanika Frankfurt, Ruhr-Symposium. Mitarbeit an verschiedenen Studien und Forschungsarbeiten in den Bereichen Automobilvertrieb und Elektromobilität. Von 2001 bis 2006 bei der Adam Opel AG am Produktionsstandort Bochum tätig. Während dieser Zeit Ausbildung zum Mechatroniker, danach Produktionsmitarbeiter in der Fahrzeugfertigung.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*