Brennender Model S bringt Tesla in Bedrängnis

Brennender Tesla Model SBrennender Tesla Model S

Brennender Tesla Model SBrennender Tesla Model S

Ein am Dienstag im US-amerikanischen Staat Washington in Brand geratener Tesla Model S bringt den kalifornischen Elektromobil-Hersteller in Bedrängnis, weil er erneut die Diskussion über die Sicherheit von Elektromobilen aufflammen lässt. Zusammen mit der von einer Analysefirma verkündeten Herabstufung von „Outperform“ auf „Neutral“ verlor daraufhin das Unternehmen an der New Yorker Technologiebörse Nasdaq auf einen Schlag rund drei Milliarden Dollar an Börsenwert.

Warum eine Batterie des mindestens 70.000 Dollar teuren Sportwagens in Brand geriet  konnte noch nicht untersucht werden, da wegen der Haushaltssperre in den USA auch die National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) außer Gefecht gesetzt ist. In dem auf Youtube hochgeladenen Amateurvideo ist zu sehen, wie die Flammen vom Tesla hochlodern und ein Feuerwehrmann versucht, das Fahrzeug zu löschen.

Partner-Anzeige:

Nach Tesla-Angaben sei der Brand in einer der Lithium-Ionen-Batterien durch ein auf der Straße liegendes Metallstück entstanden, das den Unterboden des Wagens beschädigt habe. Das integrierte Warnsystem habe funktioniert und sofort den Fahrer aufgefordert, den Wagen anzuhalten.

Trenner Werbung und Kooperationen auf Automotive-Technology.de:
Automotive Technology ist eine der erfolgreichsten Online-Publikationen im Bereich Automotive-Technologie. Unsere Leser informieren sich hier über neue Trends, Technik und Innovationen der Automotive-Branche - das perfekte Umfeld für Ihre Marketing-Kommunikation ohne Streuverluste.
Mehr Infos.
Trenner

[Foto, Quelle: Youtube]

Über Redaktion (669 Artikel)
Das Magazin für automobile Technologien und KFZ-Technik.