Elon Musks Vision: Tesla mit 800 Kilometern Reichweite

Die Reichweite bei den Elektroautos sind immer noch ein Problem. Wer will und kann schon alle 100 Kilometer an der Steckdose parken? Das will Elektroauto-Pionier Tesla unbedingt ändern. Der US-Hersteller will laut Automobilwoche Batterien mit einer Reichweite von 800 Kilometern entwickeln.

TeslaDas neue Zauberwort von Tesla-Chef Elon Musk heißt „Graphen“. Wie jetzt das Internetportal „Clean Technica“ berichtet, will Tesla Motors eine Graphen-Batterie entwickeln. Damit soll es möglich sein, 500 Meilen oder rund 800 Kilometer am Stück mit dem E-Auto zurückzulegen. Bislang wirbt der kalifornische Hersteller mit einer Reichweite von bis zu 300 Meilen, also rund 500 Kilometern.

Die Kohlenstoffverbindung „Graphen“ gilt als eine Art Wunder-Material und ist spätestens seit dem Physik-Nobelpreis 2010 bekannt. Es gilt als 200 Mal stärker als Stahl und soll Hitze und Energie stärker ableiten. Außerdem sollen Batterien aus diesem Material schneller aufgeladen werden können als bisher und auch eine längere Haltbarkeitsdauer haben.

Partner-Anzeige:

Erst kürzlich hatte Elon Musk angedeutet, dass im Tesla-Werk bereits an Möglichkeiten geforscht werde, bald Batterien mit längeren Reichweiten zu produzieren – allerdings sehr kostenintensiv. Einen genauen Preis nannte er nicht.

Trenner Werbung und Kooperationen auf Automotive-Technology.de:
Automotive Technology ist eine der erfolgreichsten Online-Publikationen im Bereich Automotive-Technologie. Unsere Leser informieren sich hier über neue Trends, Technik und Innovationen der Automotive-Branche - das perfekte Umfeld für Ihre Marketing-Kommunikation ohne Streuverluste.
Mehr Infos.
Trenner

© Global Press Nachrichtenagentur und Informationsdienste GmbH (glp)

Über Redaktion (669 Artikel)
Das Magazin für automobile Technologien und KFZ-Technik.