Genf 2013: Opel präsentiert neu entwickelten 1,6-Liter-Vierzylinder-Turbodiesel-Motor

Opel überarbeitet seine Antriebspalette weiter mit Vollgas. Nach dem 1.6 SIDI (Spark Ignition Direct Injection) ECOTEC-Benzindirekteinspritzer sorgt die zweite Downsizing-Aggregatefamilie im Rahmen der Opel-Antriebsoffensive für weiteren Schub. Der 1.6 CDTI (Common-Rail Diesel Turbo Injection) ECOTEC ersetzt die aktuellen Selbstzünder mit 1,7 Liter Hubraum und die schwächeren 2,0-Liter-Versionen.

Opel-1-6-Vierzylinder-DieselDank des Closed-Loop-Verfahrens – eine zylinderdruckbasierte Verbrennungsregelung – zur Kontrolle des Verbrennungsprozesses erfüllt Opel mit diesem Diesel nach eigenen Angaben die verschärften Abgas-Regularien der künftigen Euro 6-Schadstoffklasse. Der 1.6 CDTI ECOTEC mit Aluminiumblock wird in verschiedenen Leistungsstufen über mehrere Fahrzeugbaureihen hinweg zum Einsatz kommen.

Der neue 1,6-Liter-Diesel ist bis hin zur Motorsteuerungseinheit das Werk eines globalen Entwicklungsteams, dem Ingenieure der unternehmenseigenen Antriebszentren in Rüsselsheim, Turin (General Motors Powertrain Europe) und den USA angehören. Geht es nach Opel, stellt diese integrierte Herangehensweisebereits von Beginn an optimierte Systeme sicher.

Partner-Anzeige:

Wie sein Benzindirekteinspritzer-Pendant wird der 1.6 CDTI ECOTEC im ungarischen Werk Szentgotthárd gefertigt. Die Produktion beginnt im Frühjahr.

Trenner Werbung und Kooperationen auf Automotive-Technology.de:
Automotive Technology ist eine der erfolgreichsten Online-Publikationen im Bereich Automotive-Technologie. Unsere Leser informieren sich hier über neue Trends, Technik und Innovationen der Automotive-Branche - das perfekte Umfeld für Ihre Marketing-Kommunikation ohne Streuverluste.
Mehr Infos.
Trenner

[Bild: GM]

Über Redaktion (675 Artikel)
Das Magazin für automobile Technologien und KFZ-Technik.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Opel Insignia Facelift 2013: Vorschau

Kommentare sind deaktiviert.