Hella erstmals auf der CES: Neue Radar-Generation CompactRadar im Fokus

Auch der Licht- und Elektronikspezialist Hella ist in diesem Jahr erstmals auf der CES vertreten. Auf dem Messestand des niederländischen Halbleiterherstellers NXP präsentieren die Lippstädter unter dem Motto „Technologies for Automated Driving“ das Zusammenwirken von Licht- und Elektronikkomponenten, die ein wichtiger Bestandteil für das aktuelle Hype-Thema schlechthin sind: das automatisierte Fahren. Im Mittelpunkt steht dabei die neueste Radar-Generation CompactRadar.

hella-compactradar

In enger Partnerschaft entwickelten Hella, NXP und InnoSenT eine neue Sensorengeneration auf Basis der 77-GHz-Technologie. Die im Sommer 2016 erstmals gezeigte neueste Produktgeneration der CompactRadar Sensoren ist kaum größer als eine Streichholzschachtel. Damit sollen sie sich beispielsweise im Stoßfänger flexibler platzieren oder im Seitenbereich in den Türen und im Heckbereich eines Fahrzeugs effizienter integrieren lassen. So lässt sich eine präzise Umfelderkennung von 360° rund um das Fahrzeug realisieren. Die Markteinführung der CompactRadar Produktfamilie ist für 2018 geplant.

Auf dem Messestand stellt Hella anhand eines Konzept-Modells auch das selbst entwickelte HD84 Scheinwerfer-Modul aus. Dieses besteht aus 84 einzeln ansteuerbaren LEDs pro Scheinwerfer. Die Informationen zur richtigen Anpassung der Lichtverteilung an die Verkehrs-, Wetter- und Straßenlage erhalten die Scheinwerfer durch die Verknüpfung mit einer Frontkamera, die in der Regel hinter der Windschutzscheibe verbaut ist. Mit der entsprechenden Software von Hella Aglaia Mobile Vision GmbH, einem Unternehmen der Hella-Gruppe, lässt sich die Frontkamera darüber hinaus auch für Funktionen wie Spurhalteassistenz oder Fußgänger- sowie Fahrzeugerkennung einsetzen.

Trenner Werbung und Kooperationen auf Automotive-Technology.de:
Automotive Technology ist eine der erfolgreichsten Online-Publikationen im Bereich Automotive-Technologie. Unsere Leser informieren sich hier über neue Trends, Technik und Innovationen der Automotive-Branche - das perfekte Umfeld für Ihre Marketing-Kommunikation ohne Streuverluste.
Mehr Infos.
Trenner

HBPO, ein Joint Venture der drei Automobilzulieferer Hella, Mahle (ehemals Behr) und Plastic Omnium, liefert für das Modell den Frontend-Modulträger, der Komponenten der Fahrzeugklimatisierung, die Motorkühlung und das Crashmanagement-System enthält.

[Quelle, Bild: Hella]

Über Redaktion (597 Artikel)
Das Magazin für automobile Technologien und KFZ-Technik.