Johnson Controls plant neues Werk für Autobatterien in China

Johnson Controls plant in der Stadt Shenyang im Nordosten Chinas den Bau eines neuen Produktionsstandortes für Autobatterien und setzt damit seine Investitionen im weltweit größten Markt für Neufahrzeuge fort.

Johnson Controls

Johnson Controls hat einen Investitionsvertrag über 200 Millionen US-Dollar für ein modernes Batteriewerk im Bezirk Tiexi der Stadt Shenyang unterzeichnet, der Hauptstadt der Provinz Liaoning. Das Werk wird auf eine Jahreskapazität von 6 Millionen Autobatterien ausgelegt sein und in Sachen Nachhaltigkeit und Umweltschutz nach branchenführenden Standards produzieren.

Partner-Anzeige:

„Wir wollen langfristig in China agieren. Das neue Werk spielt eine strategische Rolle in unserem Vorhaben, die steigenden Erwartungen von Kunden und Endverbrauchern des Landes im Hinblick auf Qualität und Service zu erfüllen. Schließlich ist China einer der wichtigsten Märkte der Welt“, so Joe Walicki, President bei Johnson Controls Power Solutions.

Für die Vertragsunterzeichnung kamen führende Vertreter von Johnson Controls und Politiker aus Shenyang zusammen. „Wir begrüßen die Entscheidung von Johnson Controls, ein neues Werk in Shenyang zu errichten, und wir sind überzeugt, dass das Unternehmen die Entwicklung der Stadt mit seiner umfassenden Erfahrung im Bereich der nachhaltigen Produktion sowie fortschrittlichen Technologien vorantreiben wird“, sagte Pan Liguo, Bürgermeister von Shenyang.

Der Bau des neuen Werkes wird voraussichtlich Anfang des nächsten Jahres beginnen und der Produktionsstart soll im Jahr 2018 erfolgen. Batterien für Fahrzeuge mit Start-Stopp-Funktion, die Automobilhersteller bei der Einhaltung der immer strengeren Bestimmungen hinsichtlich der Kraftstoffeffizienz und der Abgasemissionen unterstützen, sind ein primärer Fokus des neuen Werkes.

Trenner Werbung und Kooperationen auf Automotive-Technology.de:
Automotive Technology ist eine der erfolgreichsten Online-Publikationen im Bereich Automotive-Technologie. Unsere Leser informieren sich hier über neue Trends, Technik und Innovationen der Automotive-Branche - das perfekte Umfeld für Ihre Marketing-Kommunikation ohne Streuverluste.
Mehr Infos.
Trenner

„Wir danken der Lokalregierung für ihre Unterstützung und werden eng mit Interessensvertretern, Gemeinden und unseren Kunden vor Ort sowie mit Endverbrauchern zusammenarbeiten, um ein nachhaltiges Geschäft zu entwickeln“, erklärte Kenneth Yeng, Vice President & General Manager, Johnson Controls Power Solutions China. Die in der Kernregion an der Bohai-See gelegene Stadt Shenyang ist seit den 1930er Jahren ein wichtiger Industriestandort Chinas. Mit einem gut ausgebauten Verkehrsnetz und gut ausgebildeten Arbeitskräften bietet die Stadt solide und vielseitige Voraussetzungen für die industrielle Entwicklung.

Johnson Controls ist seit 2005 im chinesischen Markt als Zulieferer für Autobatterien aktiv und verfügt bereits über zwei Batteriewerke in Chongqing im Westen Chinas und in der Provinz Zhejiang in Ostchina. In Shanghai unterhält das Unternehmen des Weite

Über Redaktion (679 Artikel)
Das Magazin für automobile Technologien und KFZ-Technik.