Künstliche Intelligenz und Deep Learning: Volkswagen kooperiert mit NVIDIA

Auch der Volkswagen-Konzern setzt bei digitalen Zukunftsthemen auf künstliche Intelligenz (KI). Die Volkswagen IT kooperiert deshalb mit dem US-Technologieunternehmen NVIDIA, um ihre Kompetenzen im Bereich Deep Learning auszubauen. Im Volkswagen Data Lab entwickeln Spezialisten unter Einsatz von Deep Learning fortgeschrittene KI-Systeme.

Braucht künstliche Intelligenz: Die VW-Studie "Sedric", ein autonom fahrendes Auto ohne Cockpit.

Braucht künstliche Intelligenz: Die VW-Studie „Sedric“, ein autonom fahrendes Auto ohne Cockpit.

Im Data Lab, dem Kompetenz­zentrum des Volkswagen Konzerns für künstliche Intelligenz und Datenanalyse, erproben IT-Spezialisten Möglich­keiten, Deep Learning in Unternehmens­prozessen und Mobilitätsservices einzusetzen. Sie entwickeln zum Beispiel neue Verfahren, mit denen Verkehrsflüsse in Städten optimiert werden können. Fortge­schritte­ne KI-Systeme gehören auch zu den Voraussetzungen beispielsweise für intelligente Mensch-Roboter-Kooperation.

Dr. Martin Hofmann, CIO des Volkswagen Konzerns, sagt: „Künstliche Intelligenz ist der Schlüssel für die digitale Zukunft des Volkswagen Konzerns. Wir wollen leistungsfähige KI-Systeme selbst aufbauen und sinnvoll einsetzen. Deshalb bauen wir unser Expertenwissen auf diesem Gebiet aus. Die Kooperation mit NVIDIA ist ein wichtiger Schritt in diese Richtung.“

Partner-Anzeige:

Jensen Huang, CEO von NVIDIA, sagt: „Künstliche Intelligenz ist die treibende technolo­gische Kraft unserer Zeit. Mit künstlicher Intelligenz lassen sich Abläufe in Rechenzentren grundlegend ändern und das Enterprise Computing neu definieren. NVIDIA bietet Lösungen im Bereich Deep Learning, mit denen Volkswagen Daten effizient analysieren und seine Geschäftsprozesse transformieren kann.“

Trenner Werbung und Kooperationen auf Automotive-Technology.de:
Automotive Technology ist eine der erfolgreichsten Online-Publikationen im Bereich Automotive-Technologie. Unsere Leser informieren sich hier über neue Trends, Technik und Innovationen der Automotive-Branche - das perfekte Umfeld für Ihre Marketing-Kommunikation ohne Streuverluste.
Mehr Infos.
Trenner

Volkswagen hat zudem im Data Lab ein Startup-Förderprogramm eingerichtet. Das Programm unterstützt technisch und finanziell internationale Jungfirmen, die Anwendungen in den Bereichen maschinelles Lernen und Deep Learning für den Automobil­sektor entwickeln. Gemeinsam mit NVIDIA werden ab Herbst zunächst fünf Startups in das Förderprogramm aufgenommen.

Darüber hinaus starten beide Partner in diesem Jahr ein „Summer of Code“-Camp, in dem top­qualifizierte Studenten mit IT-, Mathematik- oder naturwissen­schaftlicher Qualifikation die Gelegenheit bekommen, in Teams Deep Learning-Methoden zu entwickeln und in einer Robotik-Umgebung einzusetzen.

[Quelle, Bild: VW]

Über Redaktion (664 Artikel)
Das Magazin für automobile Technologien und KFZ-Technik.