Leichtbau-Abgasanlage reduziert Gewicht um bis zu 50 Prozent

Wie viel Potenzial zur Gewichtseinsparung in einer Abgasanlage steckt, demonstriert auf der IAA eine Leichtbau-Konzeptstudie von Eberspächer. Im Vergleich zu einer bereits optimierten Serien-Abgasanlage konnten die Entwickler von Prototechnik, dem Leichtbau-Technologiezentrum der Eberspächer-Gruppe, das Gewicht um etwa 50 Prozent reduzieren.

Leichtbau Konzeptstudie Abgasanlage Eberspächer 2013

Integrierter Leichtbauansatz: Die Konzeptstudie zeigt, dass mit einem innovativen Mix an Maßnahmen das Gewicht einer Leichtbau-Abgasanlage nochmals um rund die Hälfte gesenkt werden kann.

Möglich wird dies durch eine Vielzahl von Maßnahmen: So kann Prototechnik etwa seine besondere Kompetenz in der Verarbeitung von Spezialwerkstoffen und Dünnwandstrukturen ausspielen, wie der Katalysator mit Titanmantel und Edelstahl-Anschlüssen zeigt. Der optimale Materialmix ist nur dank des eigens weiterentwickelten MIG-Lötverfahrens möglich. Leichtbau zeigt sich aber nicht nur in der Materialwahl: Eingesetzt werden zudem Verbindungsrohre mit einer Wandstärke von unter einem Millimeter. Ist die Belastung für das Rohr über die gesamte Länge unterschiedlich, muss es an kritischen Stellen stärker ausgelegt werden. Hierbei kommen ‚Tailored Rolled Tubes‘ zum Einsatz: Hierfür walzt man Bleche auf unterschiedliche Wandstärken, bevor diese zu Rohren geformt werden. Alternativ werden ‚Tailored Welded Tubes‘ eingesetzt, Rohre unterschiedlicher Wandstärken und Materialien, die je nach Anwendung mittels Laser-, oder WIG-Orbital-Schweißen kombiniert wurden.

Maßgeschneiderte Lösungen finden auch bei Vor- und Mittel-Schalldämpfern Anwendung: Diese verfügen über innovative Blechmäntel mit unterschiedlich strukturierten Oberflächen und variabler Steifigkeit. Teil der Konzeptstudie ist zudem eine Halterung, in deren Konstruktion Erkenntnisse aus der Bionik eingeflossen sind. Die stabile Hohlraumstruktur entsteht im Laser-Schmelz-Verfahren und ist perfekt an auftretende Kräfte angepasst. Die Entwickler von Prototechnik sind in der globalen Forschungs- und Entwicklungsorganisation eng vernetzt und qualifizieren innovative Leichtbauansätze für die Serie.

[Bild: Eberspächer]

Über Redaktion (511 Artikel)
Das Magazin für automobile Technologien und KFZ-Technik.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*