Neue Autopläne von Apple und Google: Neuausrichtung beim Autonomen Fahren

Die Pläne für ein eigenes Auto sind jetzt bei Apple und Google wohl vorerst vom Tisch. Bei der Technologie für das Autonome Fahren will man aber weiter kräftig investieren und eigene Systeme weiterentwickeln. Apple-Chef Tim Cook sprach jetzt über die Neuausrichtung.

Neue Autopläne von Apple und Google: Neuausrichtung beim Autonomen Fahren

Von Robert Krippgans

Partner-Anzeige:

Lange war über die Autopläne von Apple und Google spekuliert wurden, aber seit kurzem scheint klar zu sein, dass beide Konzerne, trotz anfänglicher Gehversuche auf dem Gebiet des Automobilbaus, wohl keine eigenen Fahrzeuge auf den Markt bringen werden. Das ist aber kein Rückzug, sondern nur eine Neuausrichtung hin zum autonomen Fahren, denn wie der Tech-Konzern und iPhone-Gigant jetzt mitteilte, wird der Fokus in Zukunft auf der Entwicklung von Technologie für selbstfahrende Autos liegen. Apple-Boss Tim Cook sagte jetzt dem TV-Kanal des Finanzdienstes Bloomberg: „Wir fokussieren uns auf autonome Systeme. Es ist eine Kerntechnologie, die wir als sehr wichtig betrachten.“

Zwar hatte man seit einigen Jahren auch an der Entwicklung eines kompletten eigenen Elektroautos gearbeitet, aber von dieser Idee hatte man sich laut Medienberichten schon im vergangenen Jahr verabschiedet, in dem man nun den Fokus auf die Entwicklung von Software für autonome Fahrzeuge gelegt hat. Mit welchem Autobauer man nun konkret zusammenarbeiten will, ist noch nicht bekannt. Seit dem Frühjahr 2017 darf das Unternehmen in Kalifornien selbstfahrende Autos testen. Seitdem wurde unter anderem auch ein umgebauter Lexus-SUV mit Technik des iPhone-Konzerns gesichtet. Nun ist klar: viel wichtiger als ein eigenes Fahrzeug ist den Entwicklern der Zugriff auf die Daten der Autonutzer. Dafür will man nun eben die neuen Softwaresysteme entwickeln und diese dann in möglichst vielen Autos einsetzen.

Der Apple-Chef betonte zudem, dass die Automobilindustrie seiner Meinung nach durch Fahrdienste, ein Feld, auf dem der Konzern seit vergangenem Jahr durch seine Beteiligung am chinesischen Fahrdienst-Vermittler Didi Chuxing auch selbst mitwirkt, durch die Fortschritte in der Elektromobilität und durch das autonome Fahren vor einem drastischen Umbruch stehe. Cook ergänzte: „Der Wandel läuft gleichzeitig aus drei Richtungen.“

Und auch bei Google sagt man nun Bye-Bye zum eigenen Fahrzeug, denn die Google-Schwesterfirma Waymo verkündete nun in einem Post im Firmen-Blog, dass die 2014 begonnene Entwicklung des selbstfahrenden Google-Autos mit dem charakteristischen „Ei“-Design beendet wird. Auch der Internet-Gigant will sich künftig auf die Entwicklung der Technologie für selbstfahrende Autos konzentrieren. Dafür soll die Roboterwagen-Technologie in Zukunft in Fahrzeuge anderer Hersteller eingepflanzt werden.

Aktuell rüstet man mehr als 500 Pacifica-Minivans von Fiat Chrysler damit aus. Die Google-Tochter Waymo rüstet auch diese Serienfahrzeuge wieder mit seiner eigenen, für das autonome Fahren nötigen Zusatztechnologie aus. Zuvor hatte man schon Toyota-, Lexus- und Audi-Serienfahrzeuge durch den Einsatz neuester Technologien zu autonomen Fahrzeugen werden lassen. Um weniger anfällig für Hackerangriffe zu sein, sollen die Fiat-Minivans nicht permanent mit dem Internet verbunden sein.

Quellen:

https://www.wuv.de/digital/apple_und_google_konkretisieren_ihre_auto_plaene

https://www.bloomberg.com/news/articles/2017-06-13/cook-says-apple-is-focusing-on-making-an-autonomous-car-system

https://www.pcwelt.de/a/waymo-mustert-selbstfahrendes-google-auto-aus,3447057

Trenner Werbung und Kooperationen auf Automotive-Technology.de:
Automotive Technology ist eine der erfolgreichsten Online-Publikationen im Bereich Automotive-Technologie. Unsere Leser informieren sich hier über neue Trends, Technik und Innovationen der Automotive-Branche - das perfekte Umfeld für Ihre Marketing-Kommunikation ohne Streuverluste.
Mehr Infos.
Trenner

https://medium.com/waymo/from-post-it-note-to-prototype-the-journey-of-our-firefly-30569ac8fd5e

Über Redaktion (669 Artikel)
Das Magazin für automobile Technologien und KFZ-Technik.