Knorr-Bremse übernimmt Tedrive Steering

Knorr-Bremse übernimmt Tedrive Steering. Dies gaben Mitglieder der Geschäftsleitung von Tedrive Steering und Knorr-Bremse heute gemeinsam im Rahmen einer Mitarbeiterversammlung bei Tedrive Steering am Stammsitz in Wülfrath bekannt. In Abhängigkeit von den kartellrechtlichen Zustimmungen soll die Umsetzung dieser Transaktion und damit der Übergang von rund 320 Tedrive Steering Mitarbeitern zu Knorr-Bremse voraussichtlich bereits im Sommer dieses Jahres vollzogen werden.

Knorr-Bremse-übernimmt-Tedrive-Steering

Bild: Tedrive Steering

Tedrive Steering Systems hat den Verkauf des Unternehmens an die Knorr-Bremse AG eingeleitet. Dies gaben Mitglieder der Geschäftsleitung von Tedrive Steering und Knorr-Bremse heute gemeinsam im Rahmen einer Mitarbeiterversammlung bei Tedrive Steering am Stammsitz in Wülfrath bekannt. Der Verkauf, der noch unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Zustimmung steht, umfasst die Übertragung von 100 Prozent der Gesellschafteranteile der Tedrive Steering an die nicht börsennotierte Aktiengesellschaft Knorr-Bremse AG mit Hauptsitz in München.

Der Verkauf des Unternehmens an Knorr-Bremse sei „das Ergebnis einer strukturierten Suche nach einem strategisch passenden Partner, der das Innovationspotenzial des Tedrive-Produktportfolios fruchtbar machen kann“, teilte Tedrive Steering heute mit.

Als weltweit führender Hersteller von Bremssystemen erweitert Knorr-Bremse damit sein Portfolio um die modernen Lenkungstechnologien von Tedrive Steering und will damit die Voraussetzung schaffen, Kunden der Fahrzeugindustrie hochintegrierte Systeme sowie neue Funktionen im Bereich des automatisierten Fahrens anbieten zu können. Für Knorr-Bremse sei der Kauf von Tedrive Steering „der nächste logische Schritt, die Systemkompetenz zu erweitern und durch die intelligente Vernetzung von Systemen und Subsystemen weiteren Mehrwert für die Kunden, Hersteller wie Betreiber, bei der Entwicklung, Produktion und dem Betrieb von Nutzfahrzeugen zu generieren“. Vor allem vor dem Hintergrund der sich weiter durchsetzenden Funktion der Fahrerassistenz sowie der Automatisierung von Fahrfunktionen.

„Bei der globalen Suche nach dem passenden strategischen Konzept für die Lenkung der Zukunft hat uns die Technologieausrichtung von Knorr-Bremse überzeugt, denn Bremse und Lenkung sind die Schlüsselelemente des automatisierten Fahrens. Hier sehen wir Wachstumspotenzial“, sagt Thomas Brüse, Geschäftsführender Gesellschafter der Tedrive Steering Systems GmbH. „Die Kombination der Bremssysteme von Knorr-Bremse mit unseren intelligenten tedrive iHSA Lenksystemen schafft die Voraussetzungen zu hochintegrierten Systemen aus einer Hand mit neuen Funktionen im Bereich des automatisierten Fahrens.“

„Mit unserer leistungsfähigen Entwicklung und Produktion einer neuen Generation von Lenksystemen hier am Standort Wülfrath sehen wir uns als Impulsgeber für die Lenksysteme der Zukunft. Diesen Leitsatz tragen wir seit der vor sechs Jahren eingeleiteten Neupositionierung von Tedrive Steering in unserer Unternehmensvision. Integriert in die Knorr-Bremse-Gruppe, wird es uns künftig möglich sein, nicht nur Größenvorteile zu nutzen, sondern in Symbiose mit den Technologien und der Systemintegrations­kompetenz von Knorr-Bremse diese Vision fruchtbar zu machen“, so Brüse.

In Abhängigkeit von den kartellrechtlichen Zustimmungen soll die Umsetzung dieser Transaktion und damit der Übergang von rund 320 Tedrive Steering Mitarbeitern zu Knorr-Bremse voraussichtlich bereits im Sommer dieses Jahres vollzogen werden. Über den Kaufpreis ist Stillschweigen vereinbart worden.

Über Redaktion (706 Artikel)
Das Magazin für automobile Technologien und KFZ-Technik.