DTM: 2-Liter-Vierzylinder-Turbomotoren ab 2017

Gleiche Motoren für alle: Die Macher des Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) haben einen weiteren Schritt auf dem Weg zu einem einheitlichen Reglement gemacht. Ab 2017 werden die DTM-Autos mit 2-Liter-Vierzylinder-Turbomotoren unterwegs sein. Das neue Motoren-Reglement wurde im gegenseitigen Einverständnis mit der japanischen Super-GT-Serie, den Herstellern und dem amerikanischen Motorsportverband Imsa erarbeitet.

Ab 2017 gilt für die Tourenwagen von Audi, Mercedes und BMW ein neues Motoren-Reglement: Dann werden die Rennwagen mit einem 2-Liter-Vierzylinder-Turbo unterwegs sein. Bild: ITR

Ab 2017 gilt für die Tourenwagen von Audi, Mercedes und BMW ein neues Motoren-Reglement: Dann werden die Rennwagen mit einem 2-Liter-Vierzylinder-Turbo unterwegs sein. Bild: ITR

Das heißt: Die Autobauer können bei dem neuen Reglement entscheiden, ob sie 2017 mit einem Rennwagen heute ihn Suzuka, nächste Woche am Nürburgring und übernächste Woche in Daytona starten. „Das eröffnet den Automobilherstellern völlig neue Vermarktungsmöglichkeiten“, erklärt der DTM-Boss Hans Werner Aufrecht.

Bereits seit dieser Saison fahren die DTM-Renner und die japanischen Tourenwagen von Nissan, Honda und Lexus in den Bereichen Chassis und Aerodynamik unter einem identischen Regelwerk. Was steckt hinter den einheitlichen Regeln? Damit soll den Herstellern die Möglichkeit eingeräumt werden, ohne größere Umbauten ihrer Rennwagen in der jeweils anderen Serie wechselseitig zu starten. Das gemeinsame, weltweit gültige Reglement wird unter dem Namen „Class One“ (Klasse 1) zusammengefasst. Die Zauberformel lautet: zwei Liter, Vierzylinder und Turbomotor mit rund 600 PS. Diese Motor-Bauweise ist bereits aus der japanischen Super-GT-Serie bekannt: Dort schaffen es Direkteinspritzer-Turbos im Nissan GT-R, Honda NSX, Lexus RC-F und Co. aktuell auf etwas mehr als 550 PS. In der DTM werden die Fahrzeuge von BMW, Mercedes-Benz und Audi dagegen von V8-Saugmotoren mit maximal vier Litern Hubraum und rund 500 PS angetrieben.

Text: mid

Über Redaktion (720 Artikel)
Das Magazin für automobile Technologien und KFZ-Technik.