ROHM Semiconductor präsentiert sich erstmals auf der Hannover Messe

Der japanische Elektronik-Spezialist ROHM Semiconductor wird sich in diesem Jahr zum ersten Mal auf der Hannover Messe präsentieren. Unter dem Motto „Unendliche Möglichkeiten“ will ROHM auf der Industriemesse innovative SiC-Anwendungen, sowie Schlüsseltechnologien für Industrie 4.0 und das „Internet of Things“ zeigen.

ROHM-Semiconductor-Hannover-MesseDer japanische Halbleiterspezialist ist nach eigenen Angaben Branchenführer auf dem Gebiet der SiC-Technologie: Siliciumkarbid (kurz SiC) wird unter anderem für elektronische Schaltkreise und Sensoren verwendet, die hohe Temperaturen oder hohe Dosen ionisierender Strahlung aushalten müssen. Aufgrund seiner guten Wärmeleitfähigkeit wird SiC auch als Substrat für andere Halbleitermaterialien eingesetzt.

ROHM wird seine neueste Auswahl an Leistungsbausteinen mit Schwerpunkt auf der SiC-Technologie vorstellen. Angefangen bei SiC-MOSFETs mit der ersten Trench-(Graben)struktur der Welt, liefert ROHM mit seinen Gesamtlösungen Optionen, die auch Wechselrichter-Steuerungs-ICs mit integrierten SiC-MOSFETs umfassen.

Formel EAuf dem ROHM-Messestand wird zudem ein Elektro-Rennwagen des Venturi-Teams aus der FIA-Formel-E-Serie zu sehen sein. Im Rahmen einer technischen Partnerschaft, die auf der Hannover Messe offiziell bekannt gegeben werden soll, wird der Venturi VM200-FE-01 mit von ROHM hergestellter SiC-Technologie ausgerüstet, die die Leistung des Antriebsstrangs im Formel-E-Renner durch einen besseren thermischen Wirkungsgrad und optimierte Schaltgeschwindigkeiten deutlich verbessern soll.

Neben seiner breiten Palette von hochpräzisen Sensoren wie Beschleunigungsmesser, geomagnetische Sensoren und Drucksensoren wird ROHM außerdem sein „Sensor-Platform Kit“ präsentieren – das eine schnelle Evaluierung von ROHM-Sensoren ermöglichen soll. Darüber hinaus wird ROHM Anwendungsbeispiele seiner Sensoren mit besonderen Applikationslösungen vorstellen, die etwa in „intelligenten Fabriken“ eingesetzt werden.

Über ROHM Semiconductor

ROHM Semiconductor ist ein weltweit aktives Unternehmen, das per 31.03.2015 einen Umsatz von rund 3,30 Mrd. US-Dollar erwirtschaftete und 20.843 Mitarbeiter beschäftigt. Das Unternehmen mit Fertigungsstätten in Japan, Korea, Malaysia, Thailand, den Philippinen und China entwickelt und produziert eine umfangreiche Produktpalette, zu der integrierte Schaltungen, SiC Dioden, SiC MOSFETs, SiC Module, Transistoren, LEDs und weitere elektronische Bauelemente, aber auch Widerstände, Tantal-Kondensatoren und Druckköpfe gehören. OKI Semiconductor (jetzt Lapis Semiconductor), SiCrystal AG und Kionix gehören ebenfalls der ROHM Semiconductor Group an.

portfolio-rohm

ROHM Semiconductor Europe mit seiner Zentrale nahe Düsseldorf betreut die EMEA-Region (Europe, Middle East, Africa).

 

Über Redaktion (720 Artikel)
Das Magazin für automobile Technologien und KFZ-Technik.