SKF auf der Automechanika 2016

Auf der Automechanika 2016 zeigt SKF sein Leistungs- und Lieferprogramm für den freien KFZ-Markt. Im Profi-Sortiment von SKF finden sich u. a. Komplett-Reparatursätze (mit allen erforderlichen Anbauteilen, Hilfsmitteln und Werkstatt-Infos) für den fachgerechten Austausch von Radlagern, Spann-/Umlenkrollen, Riemen/Ketten und Freiläufen in Steuer- und Nebentrieb sowie Wasserpumpen, Federbeinlagerungen oder auch Gleichlaufgelenke und -wellen. Hinzu kommen praxisgerechte Spezialwerkzeuge für den ebenso effektiven wie effizienten Service an Fahrzeugen.

SKF auf der Automechanika 2016
Zu den entsprechenden Exponaten am neuen SKF Standort in Halle 4.0, Stand D11, gehören beispielsweise die Motorsteuerketten-Reparaturkits VKML sowie Spezial-Werkzeugsätze für alle SKF HBU 2.1-Radlagereinheiten. Außerdem stellt SKF dort ein moderneres und praxisgerechteres Verpackungsdesign vor. Ein optisches Highlight dürfte auch der waschechte Formel 1-Bolide der Scuderia Ferrari sein, den SKF auf dem Stand präsentiert: Im nächsten Jahr feiern die Scuderia Ferrari und SKF das 70. Jubiläum ihrer Zusammenarbeit. Von diesem Geburtstag können die Fachbesucher bereits auf der Automechanika profitieren – wenn sie bei einem täglichen Gewinnspiel rund um diese motorsportliche Kooperation das Rennen machen. Zu allen anderen Fragen über Produkte, Sortimentserweiterungen und Innovationen für den freien Servicemarkt stehen Experten von SKF den Fachbesuchern gerne zur Verfügung.

In Halle 9.1, Stand E79, stellt SKF zusätzlich branchengerechte Schmierungslösungen aus. Zu den dort präsentierten Schüsselprodukten der SKF Marke „Lincoln“ gehören u. a. Handschmiergeräte (wie akkubetriebene Fettpressen), Schmierwerkzeuge, Schlauch- und Kabelaufroller, Messgeräte, Systeme zur Altölentsorgung sowie Pumpen und Zubehör.

Eine echte Neuheit in diesem speziellen Sortiment ist der Lincoln 12-Volt-Lithium-Ionen-PowerLuber: eine Fettpresse, bei deren Entwicklung eine schnelle und einfache Anwendung im Fokus stand. Sie eignet sich für alle Abschmierarbeiten und Wartungsaufgaben im Fahrzeugbau, in der Landwirtschaft, auf dem Bau und in der Industrie.

Durch den ständig wachsenden Anteil von Fahrzeugen mit moderner Steuerketten-Technologie erhöht sich auch die Nachfrage nach Reparatursätzen dafür. Deshalb hat SKF das Sortiment an Reparatursets für Steuer- und Nebentriebe von Motoren in diesem Jahr um über 30 Steuerketten-Kits (VKML) in den gängigen europäischen und asiatischen Pkw erweitert. Einschließlich weiterer Werkzeuge, Dichtmassen und hilfreicher technischer Informationen steht den Handels- und Werkstattpartnern damit ein „rundes“ Angebot für über 150 Modelle von 24 Fahrzeug-Herstellern zur Verfügung.

Alle Steuerketten-Kits beinhalten (wie bei SKF üblich) sämtliche Anbauteile und Hilfsmittel, die – abhängig vom jeweiligen Motor – für den fachgerechten, effizienten und effektiven Austausch erforderlich sind: neben der Steuerkette also auch Kettenräder, Gleit- bzw. Spannschienen, Kettenspanner, etc., sowie Kleinteile, Hilfsmittel und natürlich Montageanleitungen.

Für den fachgerechten Austausch aller Radlagereinheiten der Baureihe HBU 2.1 (zweireihiges Lager mit integriertem Radflansch) zeigt SKF auf der Messe ein innovatives Universal-Spezialwerkzeugset: Es umfasst das stufenlos auf alle Lagerdurchmesser zwischen 62 und 85 mm einstellbare VKN 600 (für die Montage) sowie das zugehörige VKN 601 (für die Demontage). Da bei ihrem Einsatz auch der Ausbau von Achsschenkel, ABS-Geber, etc., nicht mehr erforderlich ist, gelingt der Radlagerwechsel direkt am Fahrzeug jetzt deutlich einfacher, schneller und sicherer als zuvor.

In den Basisversionen von VKN 600 und VKN 601 wird das Radlager manuell (via Gewindestange) aus dem Achsschenkel herausgezogen bzw. in ihn hineingedrückt – ohne Beschädigung des empfindlichen Innenrings, versteht sich. Sehr viel komfortabler geht das allerdings mit dem optional erhältlichen Hydraulikzylinder VKN 602-1 (18 t Zug-/Druckkraft, 3 kg leicht). Für diesen hat SKF in der Aufbewahrungs-Box des VKN 601 bereits entsprechenden „Stauraum“ vorgesehen.

Mit dem neuen Spezialwerkzeugset bietet SKF die fortschrittlichste Montage-/Demontage-Lösung für HBU 2.1-Radlager auf dem europäischen Markt an. Auf dessen Straßen sind übrigens mehr als 20 Millionen Fahrzeuge mit solchen Lagern unterwegs.

Über Redaktion (511 Artikel)
Das Magazin für automobile Technologien und KFZ-Technik.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*