Dr. Sebastian C. Schulte neuer Vorstandsvorsitzender von Deutz

Neuer Vorstandsvorsitzender für den börsenorientierten Motorenhersteller Deutz: Dr. Sebastian C. Schulte übernimmt Posten von Dr. Frank Hiller.

Dr. Sebastian C. Schulte

Dr. Sebastian C. Schulte ist neuer Vorstandsvorsitzender von Deutz. Der Aufsichtsrat hat den Manager jetzt zum Nachfolger von Dr. Frank Hiller berufen, der einstimmig abberufen wurde und aus dem Gremium ausscheidet. Schulte wird sein Amt als Finanzvorstand und Arbeitsdirektor für die Ressorts Finanzen, Personal, Einkauf und Information Services zunächst parallel weiterführen. Dieser Posten wird künftig mit einer Frau besetzt. Über die für den börsenorientierten Motorenhersteller vorgegebene Quote soll es zuletzt intern zu Auseinandersetzungen gekommen sein.

Sebastian C. Schulte studierte an der Ruhr-Universität Bochum und promovierte an der Judge Business School der University of Cambridge. Seine berufliche Karriere startete der frühere Leistungssportler bei Thyssenkrupp. Bevor er zu Deutz kam, war er Geschäftsführer und Chief Financial Officer der Marine-Sparte des Thyssenkrupp-Konzerns.

Auch an der Spitze des Aufsichtsrats gab es einen Wechsel: Dr. Dietmar Voggenreiter löst Dr. Bernd Bohr als Vorsitzenden ab, der dem Gremium aber weiter angehören wird. Voggenreiter ist seit 2019 Aufsichtsratsmitglied. Er war zuvor Marketing- und Vertriebsvorstand von Audi. Beim Autobauer hatte er auch neun Jahre lang das China-Geschäft geführt.

Über Redaktion (724 Artikel)
Das Magazin für automobile Technologien und KFZ-Technik.