Continental mit offener Entwicklungsplattform für In-Car-Apps

Auf der IAA in Frankfurt hat Continental Intelligent Transportation Systems (ITS) mit Sitz im kalifornischen Silicon Valley eine innovative offene Entwicklungsplattform für In-Car-Apps vorgestellt.

In-Car-Apps

„In-Car-Apps werden bald in der Lage sein, den Fahrer mit seinem Zuhause und auch mit anderen Endgeräten wie Smartphones, Tablets, Laptops und Wearables zu verbinden“, erklärt Seval Oz, CEO von Continental Intelligent Transportation Systems. „Continental ist stolz, eine Entwicklungsplattform zu präsentieren, die das vernetzte Fahrzeug zu einer leistungsstarken Erweiterung der Clever-Home-Lösungen und des vernetzten Lebensstils des Fahrers machen wird“, fährt Oz fort. Die Plattform, die erstmalig auf der IAA 2015 in Frankfurt präsentiert wird, ermöglicht die Bereitstellung verschiedenster Medieninhalte, Clever-Home- und Connected-Car-Services sowie Social-Media-Dienste über die cloudbasierten Services von Continental.

Dazu hat Continental in Zusammenarbeit mit dem in Dallas, Texas, angesiedelten Unternehmen Vinli, die spezielle Daten- und Nutzerschnittelle CarPort entwickelt. Diese  ist eine dedizierte, in das Infortainmentsystem l integrierte Schnittstelle, die es Fahrer und Fahrzeug ermöglicht, mit IoE-Geräten (Internet of Everything ) und anderen Fahrern zu interagieren, sodass eine nahtlose Anbindung an das digitale Leben außerhalb des Fahrzeugs geschaffen wird. „Wir stellen Innovation direkt im Auto her“, so Seval Oz. „Was wir tun, ist nicht weniger als die Schaffung eines Standards für eine In-Car-Anwendungsplattform, wobei alle Beteiligten – seien es Automobilhersteller, Anwendungsentwickler oder Clever-Home-Anbieter – herzlich willkommen sind, uns auf unserem Weg zu folgen, nämlich alle Aspekte des Lebens eines Autofahrers in sein Fahrzeug zu bringen.“

So bietet Continental vorausschauende Clever-Home-Anwendungen. Sie verwandeln das Fahrzeug in ein cleveres Endgerät oder einfach in ein weiteres Zimmer des Wohnhauses. Hierzu zählt die Steuerung von Smart-Home-Features wie der Regelung der Raumtemperatur basierend auf den Navigationsinformationen des Fahrzeugs und den täglichen Fahrgewohnheiten des Fahrers.  Wenn das Auto „weiß“, dass es in Richtung Heimat fährt, können die Heizungs- oder Klimaanlage und weitere Smart-Home-Sensoren angewiesen werden, automatisch die gewünschte Zimmertemperatur einzuregeln oder andere Einstellungen vorzunehmen.Weitere Beispiele für der von Continental präsentierten Anwendungen sind Streaming-Medien, die Video-Inhalte in das Fahrzeug zum Beispiel für Beifahrer oder die Kinder im Fonds übertragen. Dieses neue Feature von Continental ITS macht das Auto zum persönlichen Kino mit einer umfangreichen Videobibliothek.

Über Redaktion (720 Artikel)
Das Magazin für automobile Technologien und KFZ-Technik.