Volvo entwickelt Onboard-Schnell-Ladegerät

Volvo hat ein Onboard-Schnell-Ladegerät für Elektroautos entwickelt, das mit einer lediglich 10-minütigen Ladezeit immerhin 20 weitere Kilometer Reichweite ermöglichen soll. Die Volvo-Innovation dürfte einen weiteren Mosaikstern auf dem Weg zu echter Alltagtauglichkeit von E-Autos bedeuten.

Volvo C30Das 22 kW starke Volvo-Schnell-Ladegerät ermöglicht eine dreiphasige Stromversorgung und ist gleichzeitig klein genug, um in ein Elektroauto zu passen. Laut Volvo arbeitet es sechsmal schneller als bisher eingesetzte On-Board-Geräte: Mit einem dreiphasigen Wechselstrom-Ausgang soll der Ladevorgang etwa nur 1,5 Stunden dauern. An einer gewöhnlichen Haushaltssteckdose mit 230 Volt betrage die Ladezeit acht bis zehn Stunden. Gemäß dem Neuen Europäischen Fahrzyklus (NEFZ) bietet das Fahrzeug nach Volvo-Angaben eine Reichweite von 163 Kilometern.

„In Kombination mit der innovativen Schnell-Ladefunktion steigt die Alltagstauglichkeit des Fahrzeugs deutlich. Denn der Kunde kann so wesentlich mehr Kilometer am Tag rein elektrisch zurücklegen. Das reduziert schließlich auch die Kosten. Eine bereits zehnminütige Ladephase vergrößert die Reichweite wieder um 20 Kilometer“, erklärt Lennart Stegland, Vice President Electric Propulsion Systems bei der Volvo Car Group. „Wir sind stolz, diese einzigartige Lösung entwickelt zu haben. Durch die kürzeren Lade-, aber längeren Nutzungszeiten machen wir Elektroautos noch alltagstauglicher als bisher“, freut sich Stegland.

Das neue Schnell-Ladegerät wird ab Sommer 2013 in einer Testflotte bestehend aus 100 Volvo C30 eingesetzt.

Über Redaktion (718 Artikel)
Das Magazin für automobile Technologien und KFZ-Technik.