NASCAR-Macher planen US-DTM

Wie heute während einer Pressekonferenz in New York bekannt wurde, planen die Organisatoren der NASCAR und der GRAND-AM eine US-Rennserie für DTM-Rennwagen.

Audi RS5 DTM-US

Bis spätestens 2016 soll in den USA eine eigene Bühne für die spektakulären DTM-Autos entstehen. Die Verantwortlichen der ITR haben eine entsprechende Kooperation mit ihren Partnern in Amerika geschlossen. Sie ergänzt ein bereits bestehendes, ähnliches Abkommen mit den Organisatoren der japanischen Super-GT-Meisterschaft.

Für die global operierenden deutschen OEMs in der DTM ist die Expansion auf den noch nicht bearbeiteten Märkten in Asien und Amerika eine strategisch sehr interessante Angelegenheit.

Das sieht auch Scott Keogh, Präsident von Audi of America, so: „Audi hat eine starke Geschichte im US-Motorsport. Derzeit suchen wir Optionen, die Vier Ringe wieder stärker auf den Rennstrecken in den USA zu zeigen. Dass es bald eine US-DTM geben könnte, ist eine tolle Nachricht. Die Audi-RS-Modelle sind in Amerika sehr populär. Ich bin überzeugt, dass sich unsere Kunden freuen, den Audi RS 5 DTM im Einsatz zu erleben.“

Über Redaktion (718 Artikel)
Das Magazin für automobile Technologien und KFZ-Technik.