Deutsche Post-Tochter DHL: Zehn Elektrotrucks von Tesla

Der Kundenkreis für den E-Laster aus Kalifornien wächst weiter. Jetzt hat die amerikanische Deutsche Post-Tochter DHL Supply Chain gleich zehn Elektrotrucks von Tesla bestellt. Die Electric Class 8 Sattelzugmaschinen will man zunächst auf dem US-Markt einsetzen und dort in wichtigen US-amerikanischen Großstädten testen.

Die amerikanische Deutsche Post-Tochter DHL Supply Chain hat gleich zehn Elektrotrucks von Tesla bestellt, die man ab 2019, denn ab dann sollen die Elektro-LKW lieferbar sein, auf dem US-Markt testen will. Eingesetzt und getestet werden sollen die Fahrzeuge vorwiegend im Shuttle-Betrieb und für Kundenlieferungen am selben Tag. Die Fahrleistung der großen Elektro-Frachter will man auf längeren Strecken zwischen großen Märkten und DHL-Betrieben im ganzen Land testen.

Jim Monkmeyer, President of Transportation bei DHL Supply Chain Nordamerika, sagte zu diesem Projekt: „Wir bei DHL Supply Chain denken über die Sendung am heutigen Tag hinaus – egal, ob es sich um morgen, den nächsten Monat oder den Zeitraum in zwei Jahren handelt, wenn diese Lkws lieferbar sind. Dieser Ansatz ist für die Lkw-Branche revolutionär. Wir wollen daran beteiligt sein – für unsere Kunden, unsere Mitarbeiter und für unsere Branche.“

Tesla_Semi_2019_01

Laut dem US-Manager seien vor allem Komfort und Fahrzeit wichtige Faktoren für die Arbeitsplatzzufriedenheit der US-Trucker. Deshalb ergänzte Monkmeyer: „Wir versuchen immer, die Transportrouten zu optimieren, damit unsere Fahrer am selben Tag wieder zu Hause sein können, sind aber auch darauf gespannt, welches Potenzial an Komfort und verbesserter Sicherheit im Tesla Elektro-Lkw steckt.“

Trenner Werbung und Kooperationen auf Automotive-Technology.de:
Automotive Technology ist eine der erfolgreichsten Online-Publikationen im Bereich Automotive-Technologie. Unsere Leser informieren sich hier über neue Trends, Technik und Innovationen der Automotive-Branche - das perfekte Umfeld für Ihre Marketing-Kommunikation ohne Streuverluste.
Mehr Infos.
Trenner

Auch in Deutschland will das Unternehmen seine Fahrzeugflotte immer weiter elektrifizieren. Mittlerweile rollen bei DHL täglich rund 5000 selbstproduzierte Elektro-Transporter des Typs „StreetScooter“ durch das Land. Ob und wann der Tesla-Truck auch im Deutsche Post-Mutterland zum Einsatz kommen könnte, ist bislang noch völlig unklar.

Bilder: © Tesla Motors