IAA 2013: Recaro will Innovationsoffensive einläuten

IAA 2013Mit einem „innovativen Produktportfolio“ will sich Recaro Automotive Seating auf der IAA 2013 in Frankfurt präsentieren. Vom 12. bis 22. September stehen die Marke und ihr Angebot für Fahrzeughersteller (OEM) in Halle 5.1, Stand B24 im Fokus. In diesem Rahmen zeigt Recaro neben Sitzen aus dem aktuellen OEM-Programm und der neuesten Motorsportschale ein innovatives Sportsitzkonzept für zukünftige Plattformanwendungen.

„Wir konnten uns in den vergangenen zwei Jahren unter dem Dach von Johnson Controls verstärkt als Premiumanbieter von Fahrzeugsitzen positionieren und die vielfältigen Möglichkeiten, die uns einer der führenden Automobilzulieferer bietet, für unser Wachstum nutzen“, erklärt Elmar Deegener, Vice President und General Manager von Recaro Automotive Seating. „Zur IAA belegen wir unsere Kompetenz für den Erstausrüstungsmarkt mit aktuellen Beispielen von Sitzen, die in Serie produziert werden und starten gleichzeitig eine Innovationsoffensive. Erstmals geben wir den Besuchern unseres Standes auf der IAA Ausblicke auf eine zukünftige Recaro Sportsitzplattform.“ Diese revolutionäre Recaro Konzeptstudie vereint innovativen Leichtbau mit extremer Raumökonomie.

Der Recaro Stand auf der IAA ist auch 2013 wieder speziell auf die Bedürfnisse und das Interesse von Fachbesuchern und OEM-Kunden zugeschnitten.

Über Redaktion (717 Artikel)
Das Magazin für automobile Technologien und KFZ-Technik.