Tenneco optimiert den Sound der neuen Corvette Stingray

CorvetteDass kleine Sport-Flitzer mit ihren kleinen, turbobefeuerten Vierzylindermotörchen immer öfter etwas Nachhilfe beim Sound erhalten, ist mittlerweile durchaus gelernt. So setzt der Ford Fiesta ST etwa auf ein Soundmodul von Mann+Hummel. Aber dass selbst ein gestandener Sportler, dazu noch einer aus dem großvolumigen V8-Bereich, Unterstützung in Sachen Klangbild braucht – ausgeschlossen. So zumindest die wohl einhellige Meinung bisher. Doch bei der neuen Corvette sorgt ein System von Tenneco für Sound-Tuning. Dabei benötigt der 6,2-Liter-V8 „LT1“ im Volllastbereich sicherlich eher keine Unterstützung von außen. Das System des Automobilzulieferers arbeitet vielmehr im Zusammenspiel mit der kraftstoffsparendem Zylinderabschaltung der Corvette.

Tenneco Ventilsound

Tenneco Ventilsound in der neuen Corvette

Die als Active Fuel Management (AFM) bezeichnete Zylinderabschaltung spart Kraftstoff, indem sie bei niedriger Motorlast vom Acht- in den Vierzylinderbetrieb wechselt. Bei der Umschaltung zwischen den beiden Modi optimieren die Abgasventile von Tenneco den Abgasstrom und regeln den Abgas-Sound mit gezielten Öffnungs- und Schließvorgängen.

Optional ist das System in einer „Dual-Mode“-Variante mit mehr Luftdurchsatz erhältlich. Dabei sind zwei weitere elektrische Ventile im Abgasendrohr dafür zuständig, die Sound-Qualität zu verbessern. Im normalen Fahrzustand bleiben diese Ventile geschlossen und öffnen sich erst bei starker Beschleunigung. Neben einem geringeren Gegendruck und erhöhter Motorleistung sorgen sie so für das charakteristische Motorklangbild.

2014-er-Corvette-Motor

2014-er-Corvette-Motor

Tim Jackson, Chief Technology Officer bei Tenneco, erklärte: „Die Corvette zählt zu den amerikanischen Fahrzeugen mit dem größten Kultstatus. Daher empfinden wir es bei Tenneco als besonders große Ehre, Chevrolet bei der Neuauflage seines Klassikers zu unterstützen. Mit unseren Abgaskomponenten tragen wir dazu bei, die Kraftstoffeffizienz zu verbessern, die Fahrzeugleistung zu erhöhen und natürlich den unverwechselbaren Sound der Corvette zu kreieren. Damit stellen wir die fortschrittliche Abgastechnologie von Tenneco in einem der leistungsstärksten Fahrzeuge auf dem Markt unter Beweis.“

Tenneco fertigt die elektrischen Ventile in seinem spanischen Werk in Valencia (Spanien). Weitere Systemkomponenten liefern die amerikanischen Produktionsstandorte Seward und Elkahart während die Endmontage des Abgassystems im Tenneco-Werk in Smithville (USA) stattfindet. Entwicklung und Systemintegration übernahmen die Forschungs- und Entwicklungszentren für Abgassysteme in Edenkoben und Grass Lake (USA). Weltweit beliefert Tenneco General Motors sowohl mit Fahrwerk- als auch mit Abgastechnologien für Pkw, leichte und mittelschwere Nutzfahrzeuge.

 

Über Redaktion (537 Artikel)
Das Magazin für automobile Technologien und KFZ-Technik.

2 Trackbacks & Pingbacks

  1. Detroit 2014: Weltpremiere für die 625 PS starke Corvette Z06
  2. Neue Corvette Stingray fährt mit künstlichem V8-Sound-Tuning

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*